Nach US-Parteitagen: Obama knapp vor Romney

Der Parteitag der US-Demokraten lässt die Popularität von Präsident Barack Obama leicht ansteigen. Einer Gallup-Umfrage zufolge liegt Obama mit 48 Prozent der Wählerzustimmung vorn. Sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney komme lediglich auf 45 Prozent, teilte das Institut gestern mit.

Normalerweise erhalten die Kandidaten nach ihren jeweiligen Nominierungsparteitagen einen mitunter erheblichen Popularitätsschub. Allerdings musste Romney jüngst eine Enttäuschung hinnehmen. Sein Parteitag vergangene Woche brachte ihm nichts ein. Laut einer Gallup-Studie vom vergangenen Dienstag lag Obama sogar um 47 zu 46 Prozent vorn. Beide Politiker liefern sich bereits seit Monaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Wahlen sind am 6. November.