Quebec-Separatisten: Tödliche Schüsse bei Siegesfeier

Bei der Siegesfeier der Separatisten in der kanadischen Provinz Quebec ist es zu tödlichen Schüssen gekommen. Ein Mensch starb, ein weiterer wurde verletzt, wie die Polizei in der einzigen französischsprachigen Provinz Kanadas heute bekanntgab. Der Attentäter soll in schlechtem Französisch „Die Engländer wachen auf“ geschrien haben. Außerdem habe er am Hinterausgang Feuer gelegt, um einen Fluchtweg zu blockieren. Das Attentat ereignete sich während der Rede der Chefin der Parti Quebecois, Marois. Sie wurde von Leibwächtern von der Bühne geholt.

Mehr dazu in Erstes politisches Attentat in 40 Jahren