John Cage: Die Selbstauflösung der Musik

Gekratzt, geklappert, geblasen, geknarzt: Geräusche unterscheiden sich für John Cage nicht von Tönen. Daher lässt sich auch mit jedem erdenklichen schallerzeugenden Mittel Musik machen. Der US-amerikanische Künstler, dessen Geburtstag sich zum 100. Mal jährt, komponierte Stücke, die alle gewohnten Hörerlebnisse übertrafen. Wenn aber alles - von Küchenlärm bis hin zur Stille - Musik sein kann, steht diese selbst auf dem Spiel.

Mehr dazu in Als die Stille hörbar wurdeca