Themenüberblick

Heikler Prozess um Fahrlässigkeit

Ein New Yorker Gericht hat am Mittwoch entschieden, dass sich die Fluglinien American und United wegen möglicher Fahrlässigkeit für die Terroranschläge vom 11. September 2001 verantworten müssen: Der Klage des Pächters des World Trade Centers auf 2,8 Milliarden Dollar (2,25 Mrd. Euro) Schadenersatz wird damit stattgegeben. Die beiden Airlines wollten einen Prozess mit allen möglichen formaljuristischen Kniffen vermeiden. Doch genau deshalb wird vor Gericht nun geklärt werden müssen, ob die Anschläge durch mehr Wachsamkeit der Fluglinien hätten verhindert werden können.

Lesen Sie mehr …