Merkel trifft Faymann und Spindelegger in Wien

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel reist am Freitag zu einem offiziellen Arbeitsbesuch nach Wien und trifft Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP). Themen sollen die Euro-Krise und Maßnahmen zur Stabilisierung von angeschlagenen Staaten sein. Zuvor wird morgen der deutsche Außenminister Guido Westerwelle in Wien sein.

Urteil zu ESM erwartet

Die deutsche Kanzlerin trifft diese Woche mit mehreren europäischen Entscheidungsträgern zusammen. So war gestern EU-Ratspräsident Herman van Rompuy in Berlin, am Donnerstag besucht Merkel Spaniens Ministerpräsidenten Mariano Rajoy in Madrid. Am Mittwoch nächster Woche wird zudem das lange erwartete Urteil des deutschen Verfassungsgerichtes in Karlsruhe zum neuen Euro-Rettungsfonds ESM erwartet.

„Ausgezeichnete bilaterale Beziehungen“

In Wien soll Merkel zunächst mit militärischen Ehren in der Hofburg begrüßt werden und im Bundeskanzleramt mit Faymann zusammentreffen. Später folgt eine Unterredung mit Spindelegger im Hotel Sacher.

In einer zuvor veröffentlichten Videobotschaft sagte die deutsche Kanzlerin, sie wolle bei ihrem Besuch die Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen nutzen. „Österreich und Deutschland sind Nachbarn und haben ausgezeichnete bilaterale Beziehungen. Das führt manchmal dazu, dass man sich gar nicht mehr so oft sieht, wie das nötig wäre“, so Merkel.

Immerhin geht es um die Abstimmung in der Schuldenkrise: Es gebe „auch mit unseren Nachbarn Diskussionen, wie viel muss man an Solidarität zeigen, wie viel die Wettbewerbsfähigkeit verbessern“, sagte Merkel. Sie und Faymann hätten aber immer eine gemeinsame Position gefunden.