Fußball: Spekulationen über „traurigen“ Ronaldo

Für Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo sind zwei Tore in einem Spiel offenbar kein Grund zur Freude mehr. Der Portugiese hatte maßgeblichen Anteil am 3:0-Sieg der „Königlichen“ gegen Granada, verzichtete aber auf allzu ausgelassenen Jubel und stand danach den Journalisten mit versteinerter Miene Rede und Antwort.

„Ich feiere keine Tore, wenn ich mich traurig fühle“, sagte der 27-jährige Stürmer kryptisch und gab damit Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied aus der spanischen Hauptstadt neue Nahrung.

Mehr dazu in sport.ORF.at