Formel 1: Wenn der Partner zum Gegner wird

Vor dem Auftakt der zweiten Saisonhälfte in der Formel 1, die am Sonntag mit dem Grand Prix von Belgien beginnt, steht Sebastian Vettel vor einer verzwickten Situation: Der Weltmeister bekommt es beim Kampf um seinen dritten WM-Titel in Folge nicht nur mit dem klaren WM-Leader Fernando Alonso und Co. zu tun, sondern auch mit seinem eigenen Teamkollegen Mark Webber. Der Australier hat derzeit zwei Punkte Vorsprung auf den Deutschen und macht sich selbst noch durchaus berechtigte Hoffnungen. Solche Probleme kennt Alonso nicht.

Mehr dazu in sport.ORF.at