Aufregung über „Schießgeste“ von Staatsanwalt

Eine schon länger zurückliegende „Schießgeste“ eines Staatsanwalts im Tierschützerprozess am Landesgericht Wiener Neustadt (Niederösterreich) sorgt derzeit für Aufregung. Er ahmt mit der Hand scheinbar eine Pistole nach und „zielt“ auf die Aktivisten. Dabei wurde er von einem Team des ORF-„Schauplatz“ gefilmt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at