Weinernte unterdurchschnittlich, Preise steigen

Österreichs Weinbauern erwarten heuer eine „unterdurchschnittliche Weinernte“. Winterfrost, Spätfrost im Mai und schwere Hagelschäden haben den Winzern abermals einen Strich durch die Rechnung gemacht und Schäden in der Höhe von rund 22 Mio. Euro verursacht. Die Preise sollen moderat steigen.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at