AK-Präsident Tumpel gab Rückzug bekannt

AK-Präsident Herbert Tumpel hat gestern Nachmittag offiziell bekanntgegeben, dass er bei der nächsten Arbeiterkammerwahl 2014 nicht mehr antreten wird. Tumpel steht der größten Arbeitnehmervertretung seit 15 Jahren vor.

Zeit für „geordneten Übergang“

In einer Aussendung begründete er seinen Rückzug aus der Politik damit, dass er im März 2013 65 Jahre alt werde. Zu seiner Nachfolge äußerte er sich nicht, betonte aber, er gebe seinen Entschluss jetzt bekannt, damit die Gremien in der Arbeiterkammer und Fraktion sozialdemokratischer Gewerkschafter „genügend Zeit für einen geordneten Übergang haben“.

Als Tumpels Nachfolger stehe laut Informationen der APA der Vorsitzende der Gewerkschaft „vida“, Rudolf Kaske, fest. Mehrere Spitzengewerkschafter hätten dies auch bestätigt.