Tropensturm „Isaac“ erreichte Südküste Haitis

Der gefürchtete Tropensturm „Isaac“ hat heute Früh (Ortszeit) die Südküste Haitis erreicht. Das Unwetter sei westlich der Hauptstadt Port-au-Prince mit Windgeschwindigkeiten von knapp 110 Stundenkilometern auf den Karibikstaat getroffen, sagte eine Sprecherin des US-Hurrikanzentrums NHC.

Für Haiti und Teile der benachbarten Dominikanischen Republik wird mit noch stärkerem Wind, heftigen Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen gerechnet.

Das verarmte Haiti leidet noch immer unter den Folgen des verheerenden Erdbebens im Jänner 2010, bei dem rund 250.000 Menschen getötet wurden. Etwa 400.000 Haitianer leben noch immer in Zelten und provisorischen Camps.