Wodurch die Menschheit ausgelöscht werden könnte

Klimawandel und mögliche Atomkriege sind vergleichsweise harmlos: Laut Risikoranking des schwedischen Philosophen Nick Bostrom sind es Künstliche Intelligenz, Nanotechnologie und bisher unbekannte Techniken, die die Menschheit eines Tages ausrotten könnten.

Pessimismus ist deshalb aber nicht angesagt, meint Bostrom in einem ORF.at-Interview. Viel eher gehe es darum, mit kühlem Verstand zu verhindern, dass eine zukünftige Superintelligenz aus uns Menschen z. B. Büroklammern macht.

Mehr dazu in science.ORF.at