Überreste von englischem König unter Parkplatz vermutet

Unter einem Parkplatz in England vermuten Archäologen die sterblichen Überreste von König Richard III. Die Historiker begannen gestern an dem Abstellplatz des Gemeinderats von Leicester mit ihren Ausgrabungsarbeiten. Nachdem sie zunächst den Boden untersuchten, sollten am Wochenende zwei Gräben ausgehoben werden.

Richard III. war von 1483 bis zu seinem Tod 1485 im Verlauf der Rosenkriege König von England. Er wurde in einer Kapelle in Leicester begraben, die im 16. Jahrhundert zerstört wurde. Wo sie einst stand, ist nicht überliefert. Forscher der Universität in Leicester glauben nun aber den früheren Standort gefunden zu haben: auf dem heutigen Parkplatz am Gemeinderat.