Tote bei Schießerei vor Empire State Building

Bei einer Schießerei vor dem Empire State Building in New York sind nach Angaben der US-Polizei zwei Menschen getötet worden. Darunter sei auch der Schütze, hieß es gestern. Zudem gebe es neun Verletzte. Bei dem getöteten Opfer des Schützen handelt es sich um einen ehemaligen Mitarbeiter des Mannes.

Video dazu in iptv.ORF.at

Laut Angaben der Polizei hatte der Täter zuvor „Streit am Arbeitsplatz“. Bürgermeister Michael Bloomberg erklärte, der Mann sei von seinem Arbeitgeber gekündigt worden. Offenbar lag die Kündigung jedoch bereits ein Jahr zurück. Einige der Verletzten seien möglicherweise von den Kugeln jenes Streifenpolizisten getroffen worden, der den Täter schließlich erschossen haben dürfte, räumte Bloomberg zudem ein.

Augenzeugen berichten, der Täter habe wahllos um sich geschossen. Die Schießerei ereignete sich gegen 9.00 Uhr (Ortszeit, 15.00 Uhr MESZ) auf der Fifth Avenue in Höhe der 34. Straße im Herzen von Manhattan. Die Polizei sperrte die Gegend ab. Das 381 Meter hohe Empire State Building aus den 1930er Jahren ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der US-Metropole.