Fußball: Prödl und Co. vor erster Nervenprobe

Besser oder schlimmer hätte es Bremen zum Auftakt der deutschen Bundesliga nicht erwischen können - je nach Betrachtungsweise. Sebastian Prödl sieht im heutigen Eröffnungsspiel bei Meister Borussia Dortmund jedenfalls eine Riesenchance für die junge Werder-Elf, sich nach der Pokalpleite gegen Preußen Münster in einem anderen Licht zu zeigen.

„Eine bessere Plattform gibt es nicht“, weiß der ÖFB-Legionär um das enorme öffentliche Interesse. Vor 80.000 Fans im Stadion des Double-Champions müssen Prödl, Zlatko Junuzovic und „Joker“ Marko Arnautovic die erste große Nervenprobe bestehen.

Mehr dazu in sport.ORF.at