Journalist muss nach Kritik an Präsident Mursi hinter Gitter

Kritische Journalisten haben unter dem neuen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi genauso wenig zu lachen wie unter seinem Vorgänger Hosni Mubarak. Ein Strafgericht in Kairo ordnete am Donnerstag die Inhaftierung des Chefredakteurs der liberalen Zeitung „Al-Dostour“, Islam Afifi, an.

Afifi war nach Angaben des Staatsfernsehens zum Auftakt des gegen ihn angestrengten Prozesses wegen angeblicher Beleidigung des Präsidenten erschienen. Die Ägyptische Organisation für Menschenrechte (EOHR) forderte seine Freilassung. Sie erklärte, der Prozess richte sich gegen die Freiheit der Presse und sei eine Fortsetzung der alten Politik des Mubarak-Regimes.

Unterstützer des Journalisten protestierten im Gerichtssaal lautstark gegen die Entscheidung des Richters. Der Prozess soll am 16. September fortgesetzt werden.