Themenüberblick

Umstrittener Vorstoß Ramsauers

Spät, aber doch noch hat nun auch Deutschland sein politisches Sommerlochthema gefunden: Verkehrsminister Ramsauer (CSU) kündigte an, dass alte Gebietskürzel, etwa von Landkreisen, die es nach Verwaltungsreformen nicht mehr gibt, wieder auf die Kfz-Kennzeichen zurückkommen dürfen. Mehr regionale Vielfalt soll das bringen. Kritiker sprechen von einer Verschärfung der „babylonische Sprachvielfalt“ der Nummerntaferln. Eine Polizeigewerkschaft sieht sogar „Klamaukpolitik“: Lokalpatriotismus zu seinem Kuhdorf kann man auch per Pickerl am Kofferraum zeigen.

Lesen Sie mehr …