Themenüberblick

Präsidentenwahl verzögert sich

Statt von Piraten, Hungersnot und den islamistischen Al-Schabab-Milizen sind aus Somalia zuletzt positivere Nachrichten gekommen: Es gibt eine vorläufige Verfassung, eine Börse ist geplant, die Hauptstadt Mogadischu ist stabil, das Parlament konstituierte sich. Das Bild trügt aber. Die Auswahl der Abgeordneten war von Einschüchterungen und Bestechung geprägt. Die für Montag geplante Präsidentenwahl verzögert sich. Die radikalislamische Miliz dominiert nach wie vor weite Teile des Landes. Selbst die erste Parlamentssitzung musste auf dem Flughafen, dem sichersten Ort der Hauptstadt, stattfinden.

Lesen Sie mehr …