AK rehabilitierte angebliche „Tachiniererin“

Der Fall einer Kellnerin, die laut einer Veröffentlichung der Wirtschaftskammer (WK) Oberösterreich im Juni im Krankenstand Partybilder auf Facebook gepostet hatte und von der WK als Beispiel für Sozialmissbrauch dargestellt worden war, hat sich nach Recherchen der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich ganz anders dargestellt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at