Japanische Flotille provoziert China

Ungeachtet des Protests der chinesischen Regierung ist eine Gruppe japanischer Aktivisten gestern auf einer von beiden Ländern beanspruchten Insel im Ostchinesischen Meer an Land gegangen. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete, hissten sie auf der Insel Uotsurijima japanische Flaggen.

Um die von Japan kontrollierte unbewohnte Inselgruppe gibt es Streit mit den Nachbarländern Südkorea und China. Hintergrund sind vor allem größere Fischbestände und vermutete Öl- und Gasvorkommen.

Mehr dazu in Beide Länder erheben Anspruch