Bundesliga: Rapid von Sturm nicht zu stoppen

Rapid ist derzeit in der Bundesliga nicht zu stoppen. In der fünften Runde setzten die Hütteldorfer vor eigenem Publikum ihre aktuelle Erfolgsserie auch gegen Sturm Graz fort und führen weiter die Tabelle an. Guido Burgstaller, Deni Alar und Steffen Hofmann sorgten gegen die Steirer für klare Verhältnisse. Wofür Rapid drei Spieler benötigte, erledigte Günter Friesenbichler für Wr. Neustadt im Alleingang. Seine drei Treffer gegen Innsbruck bedeuteten den ersten Saisonerfolg für die Niederösterreicher.

Mehr dazu in sport.ORF.at