Schweres Erdbeben erschütterte indonesische Insel

Ein starkes Erdbeben hat heute eine Insel im Norden Indonesiens erschüttert. Berichte über Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte, ereignete sich das Beben der Stärke 6,6 rund 56 Kilometer südöstlich von Palu auf der Insel Sulawesi in einer Tiefe von 20,2 Kilometern. Eine Tsunamiwarnung gaben die Behörden zunächst nicht heraus.

Indonesien liegt im pazifischen „Feuerring“ mit zahlreichen Vulkanen, in dem Erdplattenverschiebungen immer wieder zu Erschütterungen führen.