Flugzeug mit philippinischem Innenminister abgestürzt

Ein Kleinflugzeug mit dem philippinischen Innenminister Jesse Robredo an Bord ist heute abgestürzt. Wie die Behörden mitteilten, konnte mindestens eine Person geborgen werden, das Schicksal Robredos ist jedoch noch ungewiss.

Die Cessna sei am Nachmittag von der zentralen Stadt Cebu in dessen Heimatstadt Naga unterwegs gewesen, als der Pilot einen örtlichen Flughafen über eine Notlandung informiert habe, sagte Verkehrsminister Manuel Roxas dem Radiosender DZBB. Allerdings sei die Maschine dabei ins Meer gestürzt. Ein Vertrauter Robredos habe sich noch durch einen Sprung retten können, sagte Roxas weiter.

Robredo gilt im philippinischen Kabinett als einer der engsten Mitarbeiter von Präsident Benigno Aquino.