Entenjagd im Burgenland sorgt für Aufregung

Die Jagdpraktiken entlang der Leitha im Burgenland rufen Tierschützer und Kanufahrer auf den Plan: Denn die Jäger setzen jährlich offenbar tausende gezüchtete Enten vor Beginn der Jagdsaison aus, um die Abschussquote zu erhöhen. Tierschützer haben nun Anzeige erstattet.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at