Themenüberblick

Kreml-Chef weist Verantwortung von sich

Der russische Präsident Putin verweigert trotz der vehementen internationalen Kritik nach dem Schuldspruch gegen drei Mitglieder der Punkbank Pussy Riot jeden Kommentar zu dem Urteil. Putin habe im Vorfeld seine Meinung kundgetan, dass er die Aktion der Frauen „nicht gut“ finde. Seine Meinung könne der Kreml-Chef jedoch dem Gericht nicht aufdrängen, hieß es am Freitag aus dem Kreml. Das Urteil sei eine Entscheidung des Gerichts. Die drei jungen Frauen waren wegen eines Punkgebets gegen Putin zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Das Urteil hatte Proteste und einen Sturm an Entrüstung von Politikern und Aktivisten von den USA bis nach Europa ausgelöst.

Lesen Sie mehr …