Ryanair-Chef verteidigt Treibstoffmangel

Für Ryanair-Chef O’Leary sind die drei Notlandungen wegen leerer Tanks an einem Tag im spanischen Valencia ein „außergewöhnliches Ereignis“ gewesen. Kritik wegen Sicherheitsmängeln aufgrund von Treibstoffmangel wies er zurück. In Spanien wurden bereits Untersuchungen eingeleitet. O’Leary unterstützt diese zwar, kann sie aber nicht nachvollziehen: Es sei ein „vernünftiges Verfahren“, dass Piloten zusätzliche Treibstoffvorräte extra genehmigen lassen müssen.

Mehr dazu in Treibstoffpolitik „vernünftig“