ÖFB: Kollers Kur beginnt zu wirken

Das österreichische Nationalteam ist auf einem guten Weg, findet Teamchef Marcel Koller. Die Eindrücke beim Testspielsieg gegen die Türkei stimmten den Schweizer „durchwegs positiv“. Er weiß aber: „Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“ Auch Österreichs Offensivspiel, der Affäre Scharner und dem Wiener Schnitzel näherte sich der 51-Jährige in seiner ihm eigenen Art an: analytisch und nüchtern.

Mehr dazu in sport.ORF.at