Antrittsbesuch des deutschen Bundespräsidenten Gauck

Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hat Österreich seinen offiziellen Antrittsbesuch abgestattet. In Wien wurde er gestern Vormittag in der Hofburg mit militärischen Ehren empfangen. Anschließend traf Gauck Bundespräsident Heinz Fischer zu einem Arbeitsgespräch.

Gauck verteidigte dabei die Sparhaltung der deutschen Regierung zur Bewältigung der Euro-Krise: „Das ist kein Dominanzstreben.“ Das nunmehrige Beharren auf einem Sparkurs entspreche dem Bedürfnis nach „Solidität und Verlässlichkeit“ - einem Status, den Deutschland und Österreich „unter Schmerzen“ erreicht hätten und nun mit den anderen EU-Staaten „teilen“ wollten.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at