US-Blogger zitiert aus angeblichem Kriegsplan Netanjahus

Der US-Blogger Richard Silverstein hat Details eines angeblichen israelischen Plans für einen Angriff auf den Iran veröffentlicht. Das Papier zeichne das Bild eines Hightech-Krieges, bei dem sich nur wenige israelische Piloten in Gefahr begeben müssten, berichtete die Zeitung „Jediot Achronot“ unter Berufung auf Silversteins Blog Tikun Olam.

Das Papier sei ihm von einem früheren israelischen Minister zugespielt worden, sagte er der BBC. Silverstein ist für Berichte über israelische Sicherheitspolitik bekannt. Eine offizielle Stellungnahme gab es zunächst nicht.

Interne „Werbebroschüre“ Netanjahus

Laut diesen Unterlagen solle der Iran-Angriff „mit einem koordinierten Schlag unter Einschluss bisher nie gesehener Cyberattacken beginnen“. Der iranischen Führung solle die Fähigkeit genommen werden zu wissen, was im eigenen Land vor sich geht.

Dann sei die Zerstörung von Atomanlagen und anderen wichtigen Anlagen durch Raketen und die Luftwaffe vorgesehen. Hochrangige iranische Militärs und Geheimdienstleute sollten gezielt getötet werden. Das Papier, das Silverstein als Netanjahus interne „Werbebroschüre“ für einen Krieg bezeichnete, enthalte keine Angaben zu iranischen Gegenschlägen und deren Folgen für Israel.