Über sieben Mio. Deutsche würden gern mehr arbeiten

7,4 Millionen Deutsche suchen einen Job oder würden gerne mehr arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt das deutsche Statistische Bundesamt in einer heute veröffentlichten Untersuchung, die auf einer Haushaltsbefragung beruht.

Um in Zeiten des drohenden Fachkräftemangels das brachliegende Potenzial an Arbeitskräften zu heben, fordern Experten den Ausbau der Kinderbetreuung. Das soll vor allem Frauen bessere Jobchancen geben.

Die größte Gruppe innerhalb des „ungenutzten Arbeitskräftepotenzials“ bilden die 2,5 Millionen Erwerbslosen, die aktiv eine Beschäftigung suchen und auch kurzfristig für eine Anstellung zur Verfügung stehen. Fast zwei Millionen Teilzeitbeschäftigte möchten ihre Arbeitszeit gern erhöhen, ebenso 1,7 Millionen Vollzeitbeschäftigte. Hinzu kommt noch die sogenannte „Stille Reserve“: Das sind 1,2 Millionen Männer und Frauen, die kurzfristig keinen Job annehmen können oder derzeit nicht aktiv auf Arbeitssuche sind.