Indiens Premier verkündet Marsmission

Der indische Premierminister Manmohan Singh hat offiziell den Start einer Marsmission verkündet. Das Kabinett habe kürzlich beschlossen, für wissenschaftliche Zwecke eine Raumsonde zum Mars zu schicken, sagte der Regierungschef heute in Delhi während seiner traditionellen Ansprache zum Unabhängigkeitstag.

Der Start der Sonde werde für Indien „ein großer Schritt“ im Bereich Wissenschaft und Technik werden. Einzelheiten nannte Singh nicht.

Bereits Anfang August waren Pläne für eine indische Marsmission bekanntgeworden. Eine offizielle Bestätigung der Regierung für das ambitionierte Projekt stand bisher jedoch aus. Einer Kabinettsvorlage zufolge soll die Sonde Ende kommenden Jahres starten und nach rund 300 Tagen die Marsumlaufbahn erreichen. Die Kosten für das Projekt werden auf umgerechnet 66 Millionen Euro geschätzt.