Wie die Mumifizierung erfunden wurde

Die Menschen der Chinchorro-Kultur lebten vor rund 7.000 Jahren in einer Wüste von Chile. Ihre Mumien gelten als die ältesten bekannten Beispiele künstlicher Mumifizierung. Warum sie diese Bestattungsmethode erfanden, versucht eine aktuelle Studie zu klären: Das trockene Klima, ein hohes Nahrungsangebot im Meer und das häufige Auftreten natürlich konservierter Leichen könnten die Gründe sein.

Mehr dazu in science.ORF.at