Entscheidungstag für Kodak

Heute entscheidet sich das weitere Schicksal des insolventen Fotopioniers Kodak. Am Abend (Ortszeit) sollen die Bieter in der Auktion um Kodaks Patente ihre letzten Gebote dem Insolvenzgericht präsentieren.

Die Auktion findet hinter verschlossenen Türen statt. Zuletzt schrieb das „Wall Street Journal“, dass zumindest die bis zum Wochenende eingegangenen Gebote deutlich unter 500 Millionen Dollar liegen. Das Bieten ging am Wochenende weiter.

2,6 Mrd. Dollar laut Kodak

Anfang des Jahres hatte der Fotokonzern den Wert des Pakets noch auf bis zu 2,6 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) geschätzt. Der Wettstreit zwischen Apple und Google könnte die Ergebnis noch steigen lassen. Kodak braucht das Geld aus dem Verkauf der 1.100 Patente dringend für einen Neuanfang als Druckspezialist.

Sollte Kodak nur einige hundert Millionen Dollar erlösen, würde das die Sanierung deutlich erschweren. Das Unternehmen muss noch einen Kredit von 950 Millionen Dollar an die Citigroup zurückzahlen, mit dem das Geschäft seit dem Insolvenzantrag im Jänner aufrechterhalten wird.