Brand auf La Gomera wieder aufgeflammt

Ein eigentlich als eingedämmt geltender Waldbrand auf der spanischen Kanaren-Inseln La Gomera ist wieder aufgeflammt. Es seien etwa 300 Menschen in Sicherheit gebracht worden, teilte die Regionalregierung der Kanaren gestern Abend mit. Die Evakuierten kämen aus sieben Dörfern sowie einer Erholungsanlage im Nationalpark Garajonay. Etwa zehn Prozent des Parkes waren vor wenigen Tagen durch Flammen zerstört worden.

Das Feuer war von den Behörden eigentlich Mitte der Woche für eingedämmt erklärt worden. Nachdem die Flammen nun wieder aufloderten, waren am Freitagabend den Angaben zufolge drei Löschhubschrauber ununterbrochen im Einsatz, Verstärkung wurde erwartet.

Der Nationalpark Garajonay gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. In ihm wurde eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt konserviert, wie sie schon vor Millionen Jahren den Mittelmeerraum prägte.

Video dazu in iptv.ORF.at