Jets auf Washingtoner Flughafen zusammengestoßen

Ein Lufthansa-Jet ist nach US-Medienangaben auf dem internationalen Flughafen der US-Hauptstadt Washington mit einem US-Passagierflugzeug in einen leichten Unfall verwickelt worden. Beide Maschinen seien zusammengestoßen und dabei geringfügig beschädigt worden, berichteten amerikanische Medien gestern. Es habe bei den Vorfall am Freitagnachmittag (Ortszeit) keine Verletzten gegeben. Die US-Behörde für Verkehrssicherheit NTSB kündigte eine Untersuchung an.

Laut dem lokalen TV-Sender WJLA habe es sich bei der Lufthansa-Maschine um einen Airbus A330 gehandelt, der mit 183 Passagieren auf den Weg nach Frankfurt gewesen sei. Die Fluggesellschaft konnte für Stellungnahme nicht erreicht werden. Bei dem anderem Flugzeug habe es sich um eine wesentlich kleinere Maschine der Gesellschaft United Express mit 68 Passagieren gehandelt, die gerade aus Pittsburgh angekommen sei. Auf dem Flughafen Dulles im US-Staat Virginia vor den Toren Washingtons habe es durch den Unfall keine nennenswerten Verzögerungen gegeben.