„Curiosity“ schickt Panoramafoto vom Mars

Ein Foto der Landestelle des Forschungsroboters „Curiosity“ - aufgenommen von der Raumsonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ - hat Wissenschaftler begeistert.

Auf dem von der NASA veröffentlichten Bild sind „Curiosity“ und die Bestandteile seines komplizierten Landemanövers zu sehen: Der Hitzeschutz liegt etwa einen Kilometer, die Kapsel, der Kran und der Fallschirm rund 600 Meter vom Rover entfernt.

„Das Bild befriedigt nicht nur unsere Neugier, es kann auch wichtige Informationen darüber geben, wie diese Bestandteile die Landung gemeistert haben, und darüber, wo genau der Rover ist“, sagte NASA-Manager Mike Watkins bei einer Pressekonferenz im kalifornischen Pasadena.

„Hat alles sehr gut funktioniert“

Zudem veröffentlichte die NASA das erste Panorama-Foto der Umgebung des Rovers. Auf dem noch sehr gering aufgelösten Schwarz-Weiß-Bild sind Hügel am Horizont zu erkennen. Ein Panorama-Foto in besserer Qualität erwartet die NASA in den kommenden Tagen. „Curiosity“ konnte das aus mehreren Einzelaufnahmen zusammengesetzte Foto mit einer Kamera in einem Mast aufnehmen, den der Rover inzwischen ausgefahren hat.

„Das hat alles sehr gut funktioniert“, sagte die NASA-Managerin Jennifer Trosper bei einer Pressekonferenz am Mittwoch. Auch alle Antennen, die die Kommunikation mit der Erde erleichtern sollen, liefen nun. „Sie schicken uns jede Menge Daten.“ Eine der Antennen hatte zuvor nicht genau in die korrekte Richtung gezeigt. Das Problem sei so gut wie behoben.