Themenüberblick

Pröll sieht Spindelegger-Idee positiv

Die ÖVP ist offenbar bemüht, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass sie aus dem parteipolitischen Desaster in Kärnten Konsequenzen ziehen will: Ein Fall wie jener des mittlerweile abgesetzten Landesparteichefs Martinz, der vor Gericht eingestehen musste, dass er eine illegale Parteispende annahm, soll sich nicht wiederholen. Daher fordert ÖVP-Parteichef Spindelegger nun für Notfälle ein Durchgriffsrecht auf die Landesparteien. Der stets auf Unabhängigkeit bedachte niederösterreichische ÖVP-Landeshauptmann Pröll unterstützt das. Allerdings ist noch völlig unklar, wie dieses Durchgriffsrecht aussehen soll.

Lesen Sie mehr …