Glawischnig mit Elektroauto „flott unterwegs“

Grünen-Chefin Eva Glawischnig dürfte es gestern sehr eilig gehabt haben. Die FPÖ mutmaßt, dass das Elektrodienstauto auf der Südautobahn (A2) mit 160 km/h gefahren sei. Die Grünen gaben in einer Aussendung zu, dass der Wagen nach einem Stau „flott unterwegs“ war.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at