EuroMillionen: Rekordsumme von 190 Mio. im Topf

Bei der EuroMillionen-Ziehung am kommenden Dienstag winkt ein Rekordgewinn von 190 Millionen Euro. Bei der gestrigen Ziehung hat es nämlich wieder keinen Hauptgewinn (5 + 2 Richtige) gegeben. Wie die Österreichischen Lotterien in einer Aussendung mitteilten, werden am Dienstag voraussichtlich 190 Millionen Euro im Europot liegen. Gezogen wurden am Freitag folgende Zahlen: 24, 34, 35, 42, 46 Sternenkreis: 1, 5.

Schon zum 13. Mal hintereinander gelang es niemandem, bei der länderübergreifenden europäischen Lotterie alle richtigen Zahlen zu tippen. Es lagen 176 Millionen Euro im Europot, die höchste Summe heuer.

190 Mio. als Obergrenze

Erst zweimal war der EuroMillionen-Topf noch höher gewesen: Im Juli des Vorjahres, als er 185 Millionen Euro erreichte und schließlich von einem Schotten im Alleingang geknackt wurde. Im Februar 2006 ging es um 183,6 Millionen Euro, die sich zwei Franzosen und ein Belgier teilten.

Die 190 Millionen Euro, um die es am kommenden Dienstag gehen dürfte, sind überhaupt der höchstmögliche Gewinn bei EuroMillionen. Der Gewinnbetrag, der über 190 Millionen Euro hinausgeht, wird dann dem zweiten Rang zugeschlagen und kommt damit den Gewinnern von „5 plus 1 Richtigen“ zugute.

Insgesamt neun Länder nehmen bei EuroMillionen teil. In Österreich konnte der Europot bisher zehnmal geknackt werden. Den rot-weiß-roten Rekord hält ein Kärntner mit 55,6 Millionen Euro.