Boeing entwickelt neues NASA-Raumschiff

Spektakulärer Großauftrag von der NASA: Der Flugzeugbauer Boeing und das kalifornische Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technology (SpaceX) sollen um 900 Mio. US-Dollar (rund 720 Mio. Euro) ein neues Raumschiff entwickeln. Das Fluggerät soll Astronauten und später auch zahlende Passagiere ins All bringen können, wie die US-Raumfahrtbehörde gestern in Washington mitteilte.

„Unermesslicher Nutzen“

Die Auftragsvergabe erfolgte im Rahmen der NASA-Initiative Commercial Crew Program (Programm für kommerzielle Crews, CCP). Ihr Ziel sei der sichere, verlässliche und kostengünstige Zugang zur Internationalen Raumstation und in die untere Erdumlaufbahn.

„Der Nutzen dieses Unternehmens für die Menschheit ist unermesslich“, sagte William Gerstenmaier vom NASA Hauptquartier in Washington. „Wir setzen auf die Kreativität der Industrie. Die nächste Generation des Raumfahrttransports soll die Präsenz des Menschen in der unteren Erdumlaufbahn erlauben (...) und den Weltraum für Geschäfte öffnen“.