S&P bestätigte Deutschlands Triple-A

Die Ratingagentur S&P bewertet die Kreditwürdigkeit Deutschlands weiterhin mit der höchsten Note. In der Nacht bestätigte Standard & Poor’s die Bestnote „AAA“ sowie den Ausblick „stabil“. Die Agentur begründete das damit, dass Deutschlands Staatshaushalt mögliche finanzielle und wirtschaftliche Unruhen aushalten könne.

Erst in der vergangenen Woche hatte Moody’s mit Blick auf eine mögliche Überforderung Deutschlands in der Schuldenkrise den Ausblick für die Bonität von Europas größter Volkswirtschaft von „stabil“ auf „negativ“ zurückgestuft.