Offenbar Einigung über US-Haushalt

Führende Vertreter von Demokraten und Republikanern im US-Kongress haben sich Insidern zufolge auf eine Finanzierung des Bundeshaushalts bis März geeinigt. Das würde verhindern, dass der Regierung in Washington noch vor der Präsidenten- und Kongresswahl im November das Geld ausgeht.

Die betroffenen Haushaltsbereiche - zu denen Verteidigung, Forschung und Bildung gehören - sollten entsprechend einer Vereinbarung von 2011 etwa 1,05 Billionen Dollar erhalten. Die Einigung müsste bis zum 30. September von beiden Kammern des Kongresses abgesegnet werden.