New Yorker Guggenheim-Museum plant Picasso-Ausstellung

Im New Yorker Guggenheim-Museum wird Pablo Picasso ab Herbst zur Abwechslung einmal völlig ohne bunte Farben zu sehen sein. Das Museum plant die nach eigenen Angaben erste Ausstellung zu dem 1973 gestorbenen spanischen Künstler, die sich ausschließlich mit seinen Schwarz-Weiß-Werken beschäftigt. Mehr als 100 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen sollen vom 5. Oktober 2012 bis zum 23. Jänner 2013 zu sehen sein, teilte das Museum gestern in New York mit.

Viele der Werke aus den Jahren 1904 bis 1971 waren den Kuratoren zufolge noch nie zuvor öffentlich zu sehen. Das Solomon R. Guggenheim-Museum ist für seine schneckenförmige Bauweise des Architekten Frank Lloyd Wright berühmt.