Kaufhauskrise: Der Fluch der Wühlkiste

Klassische Kaufhäuser und Warenhausketten haben zumindest zwei Dinge gemeinsam: Namen mit Tradition und - mit Ausnahmen - zunehmend Überlebensschwierigkeiten. Vor allem in Deutschland wackeln Tausende Arbeitsplätze. Dabei setzt ihnen nicht die Konkurrenz von Shoppingcentern und Onlinehandel zu, auch die Wirtschaftskrise scheidet als Hauptverdächtiger aus.

Vielmehr sind zahlreiche Probleme hausgemacht, zeigen sich Experten im Gespräch mit ORF.at überzeugt. Ein radikaler Wandel des Konsumverhaltens sei schlicht „verschlafen“ worden. Einige Häuser werden das Image einer einzigen großen Wühlkiste in Innenstadtlage nicht mehr los.

Mehr dazu in Das Ende der Katalogwelt