Kurdische Aktivisten stürmen Turkish-Airlines-Büro in Wien

Hektische Szenen haben sich gestern Abend im Büro der Turkish Airlines in der Wiener Innenstadt abgespielt. Laut Wiener Polizei stürmten etwa zehn Personen die Räumlichkeiten.

Die Aktivisten platzierten anschließend Transparente im Auslagenbereich des Geschäfts. Die eingetroffenen Polizisten sicherten das Gebäude, als ein Angestellter plötzlich Pfefferspray einsetzte. Sowohl die kurdischen Aktivisten als auch 15 Polizisten mussten an Ort und Stelle behandelt werden. Der Angestellte der Turkish Airlines wurde festgenommen, die Aktivisten wurden angezeigt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at