Beschneidung: Religionen fordern Regierungsbekenntnis

Die Regierung soll ein „klares Bekenntnis zur Religionsfreiheit“ abgeben und die „juristische Legitimität der religiösen Beschneidung in Österreich sicherstellen“: Das forderten heute mehrere gesetzlich anerkannte Religionsgesellschaften und Kirchen in einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Mehr dazu in religion.ORF.at

In Wien sieht man die Debatte über das Beschneidungsverbot bisher aber recht gelassen.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at