Extremsport: Letzter Stratos-Test geglückt

Vor seinem geplanten Sprung aus 36.000 Meter Höhe hat der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner erfolgreich seinen zweiten Testsprung absolviert. Nachdem in den letzten beiden Tagen das Wetter nicht mitgespielt hatte, stürzte der Salzburger am Mittwoch in Roswell im US-Bundesstaat New Mexico aus knapp 30 km Höhe und landete wenige Minuten später unbeschadet. Damit ist der Weg frei zum Rekordsprung, bei dem Baumgartner als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen will.

Mehr dazu in sport.ORF.at