Salzburger Festspiele: Auftragswerk als Reverenz an Mozart

„Man darf sich nicht erdrücken lassen von Mozart und nicht in Ehrfurcht erstarren, auch wenn es vermessen ist, mit Mozart auf Augenhöhe zu komponieren.“ So erklärt Johannes Maria Staud, der im Auftrag der Salzburger Festspiele ein Werk zur C-Moll-Messe von Mozart dazukomponiert hat, das heute uraufgeführt wird, seinen Zugang.

Mehr dazu in ORF.at/festspielsommer