EU-Innenminister beraten über Flüchtlingspolitik

Ganz im Zeichen der gemeinsamen Flüchtlings-und Asylpolitik steht das Treffen der EU-Innenminister heute in Nikosia auf Zypern. Wegen des Bürgerkriegs in Syrien diskutieren sie unter anderem über die Flüchtlingssituation in den Nachbarländern Syriens.

Grundlage dafür ist ein Bericht des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR. Dabei wird es auch um die Frage gehen, wie die EU sich auf mögliche größere Mengen an syrischen Flüchtlingen vorbereiten könnte. Der kleine Inselstaat Zypern, der derzeit die EU-Ministertreffen vorbereitet und führt, ist nur etwa 100 Kilometer von der syrischen Küste entfernt.