Mais so teuer wie noch nie

Die Krise auf den globalen Märkten für Getreide spitzt sich zu. Mais ist so teuer wie noch nie, und der Getreidepreis hat den höchsten Stand seit eineinhalb Jahren erreicht. Ausgelöst wurde der Preisanstieg durch die schwere Trockenheit in den USA, die einen erheblichen Einfluss auf die Weltmärkte haben. Dort ist bereits mehr als ein Drittel der Maispflanzen verdorrt.

Das knappe Angebot lässt nach Einschätzung des Rohstoffexperten Leon Leschus vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) die Preise steigen. Rohstoffspekulanten springen an den Börsen zusätzlich auf den Zug. Die Preise für Agrarrohstoffe werden mittel- und langfristig eher nach oben klettern, weil die Nachfrage sich erhöht, so der Experte.